Essen

Edle Pralinen – Man darf sich auch mal was gönnen

Edle Pralinenkreationen sorgen für einzigartigen Hochgenuss, der nachhaltig begeistert…

Edle Pralinen punkten mit einem Mix aus hochwertiger Verarbeitung, erlesenen Rohstoffen, raffinierten Rezepturen, ästhetischer Optik und exklusivem Geschmack. Sie personifizieren die Kunst der exklusiven Schokoladenverarbeitung und entführen in einen Mikrokosmos aus Genuss und außergewöhnlichen Geschmackserfahrungen. Als ikonische “ Superstars“ unter der Gruppe der edlen Pralinen gelten grundsätzlich handgemachte Pralinenkreationen. Sie zeichnen sich durch ihren Ausnahme- Charakter aus, sodass sie In ihrer Eigenschaft als exklusive Unikate außergewöhnliche Geschmackserlebnisse fernab der Massenproduktion garantieren.

Der nachfolgende Text informiert über aussagekräftige Qualitätsmerkmale von Pralinen und versorgt Liebhaber hochwertiger Pralinenkompositionen mit wertvollen Tipps, wie sich edle Pralinen von objektiv hoher Produktqualität einwandfrei identifizieren lassen.

Erstklassige Rohmaterialien bilden die Basis für edle Pralinen

Zugang in den Herstellungszyklus edler Pralinen finden ausschließlich Rohstoffe von objektiv hoher Güte. Im Idealfall verarbeiten die Hersteller kompromisslos Rohmaterialien, deren spezielle Herkunft sowie die zugehörige Erzeugung transparent bekannt sind. Zahlreiche Produzenten kreieren demnach exklusive Pralinen auf Basis von Milch ausgesuchter Molkereien und Kakao aus nachhaltigem Anbau. Enthalten Pralinenkreationen zudem nur natürliche Rohstoffe und sind nachweisbar frei von synthetischen Inhalts- bzw. Zusatzstoffen, ist dies ebenfalls als Indikator für eine erstklassige Produktqualität zu klassifizieren. Exklusive Pralinenmanufakturen verzichten zudem auf das Verfahren der Alkalisierung. Exklusive Pralinen bestehen demzufolge aus nicht alkalisierten Kakaobohnen, die den ursprünglichen Eigengeschmack des Kakaos nicht verwässern. Im Mittelpunkt der Pralinenkompositionen steht der unverfälschte Geschmack der verarbeiteten Kakaobohnen.

Grundbestandteil edler Pralinen ist im Idealfall Edelkakao, der von dem Konsumkakao abzugrenzen ist. Als erste Wahl gelten Edelkakaosorten in Form von Criollo und Trinitario, die aus südamerikanischen sowie westafrikanischen Anbaugebieten oder von Plantagen der Dominikanischen Republik stammen. Sie zeichnen sich durch ein besonders edles Geschmacksprofil aus und überraschen mit einzigartigen Aromakomponenten. Einzelne Pralinenhersteller fertigen Produkte, die aus reinem Edelkakao gefertigt sind. Hohlkörper und Innenleben der jeweiligen Exemplare warten daher mit originellen Aromaprofilen auf.

High Class- Produkte entdecken und unverwechselbaren Genuss genießen…

High Class- Produkte unter den Pralinen faszinieren mit unverwechselbarer Raffinesse. Als Garanten für exklusiven Schokoladengenuss gelten beispielsweise Hersteller wie Claudio Corallo, Zotter, Michel Cluizel, Pacari, Francois Pralus oder Fresco. Ebenso zählen die Schokoladenmacher Domori, Valrhona, Chocolat bonnat und Fruition zu den im weltweiten Vergleich besten und exklusivsten ihrer Gattung. Wer Pralinen entsprechender Marken erwirbt, erhält daher erstklassige High End- Produkte.

Als vergleichsweise feinste, edelste und begehrteste Kakaosorte der Welt sind Criollo- Bohnen einzustufen. Lediglich 3 % der weltweiten Kakaoernte sind Criollo- Kakaobohnen. Die Bohnen, die den Beinamen “ König des Kakaos“ tragen, verfügen über einen verhältnismäßig geringen Anteil an natürlicher Säure und Bitterstoffen. Pralinen, die auf Basis der Criollo- Bohnen hergestellt sind, zeigen eine fein- fruchtige Geschmacksnote, die sich sehr mild und exquisit präsentiert.

Exzellente Pralinen punkten mit einer Mischung aus hochkarätigem Hohlkörper und exklusiver Füllung. Sie leben von einem raffinierten Dialog zwischen Innen- und Außenleben und bilden den Grundstein für außergewöhnliche Pralinenkreationen. Das österreichische Unternehmen Zotter gilt als Garant für besonders originelle Pralinenschöpfungen. Die Chocolatiers kreieren demzufolge besonders ausgefallene und innovative Rezepturen, die mitunter zielgerichtet mit stereotypen Erwartungsmustern der Verbraucher brechen. Entsprechend zeichnet ausgeprägte Kreativität die Pralinen aus dem Hause Zotter aus. Das Unternehmen produziert ausschließlich in liebevoller Handarbeit hergestellte und akkurat handverzierte Pralinen in zertifizierter Bio- und Fair trade- Qualität. Exklusive Rohstoffe wie etwa Rosenöl, erlesene Marc de Champagne- Füllungen, ausgesuchte Früchte, Kirschschnaps, Pistazienmarzipan, Tonkabohnen, Himbeercreme, Beerenauslese- Rotwein sowie hausgemachte Nougat- Variationen stilisieren die Pralinen zu atemberaubenden Unikaten.

Liebhaber von Bitterschokolade greifen bevorzugt zu Pralinen, deren Hohlkörper und Befüllungen einen Kakaoanteil von mindestens jeweils 70 % aufweisen. Entsprechende Pralinenkreationen zeigen einen kräftigen Eigengeschmack und enthalten wenig bis keine zusätzliche Schokolade. Grundsätzlich lassen sich qualitativ hochwertige Pralinen eindeutig mit einem bewussten Blick auf die Zutatenliste identifizieren. In diesem Kontext greift die Faustformel; je weniger synthetische Zutaten, desto hochwertiger und edler die jeweilige Praline.

Kommentare deaktiviert für Edle Pralinen – Man darf sich auch mal was gönnen